Edda

Manchmal ist es tatsächlich so, daß man tagelang an einem Bild malt und malt und malt – eigentlich ist es dann fertig – nur es gefällt einem einfach nicht. Man mag es einfach nicht.

So geschehen bei dem Bild, welches nun unter Edda schlummert…. Eine Kombination aus Portrait und einem Meer von Blüten fiel nämlich vor ein paar Tagen dem dicken grauen „Giacometti-Pinsel“ zum Opfer.

Und aus einem menschlichen Portrait entstand die fröhliche Kuh Edda. Farbenfroh, expressiv war es eine Freude sie auf diese ungewöhnliche Grundierung zu komponieren…..

Ein kleines vorwitziges Blümchen aber hat es tatsächlich geschafft dem grauen Pinsel zu entkommen und lebt nun mit Edda in ihrer farbenfrohen Welt weiter! Habt ihr es schon entdeckt?

Edda und das kleine Blümchen – Acryl auf LW, 50 x 60 cm – © Anja Hühn 2021

„Inspiriert durch den Film über Giacometti – „The FINAL PORTRAIT“- kam der „graue Giacometti – Pinsel“ schon so manches Mal zum Einsatz,, um einem besseren Bild eine gute Grundierung zu schaffen…..


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s