Ausstellung im H6

Das Jahr 2020 begann mit einer sehr spannenden Ausstellung im Haus Hildener Künstler. 12 neue Mitglieder sollten sich mit ihrer Kunst, in einer von ihnen selbst organisierten, gemeinsamen Ausstellung, im H6, ein Wochenende lang präsentieren……

Das H6 in Hilden - Foto: © Onkel Horst
Das H6 in Hilden – Foto: © Onkel Horst

Im Dezember 2019 wurden wir, die „NEUEN“, zu einem Kennenlernabend ins H6 eingeladen. Wir wurden vom Vorstand und dem Beirat des Vereins sehr herzlich begrüßt. Dann stellten sich die Künstler nacheinander kurz vor – ein wenig wurde ich in die Zeit der Elternabende von Schule und Kindergarten unserer Kinder zurück versetzt – ich mochte diese Vorstellungszeremonien nie besonders.
Wir bekamen die Einladung, uns mit einer Ausstellung Anfang des Jahres dem Verein und der Öffentlichkeit vorzustellen – spannend!

Die Organisation sollten wir ab sofort komplett selber übernehmen.

Das war zunächst gar nicht so einfach, da wir uns untereinander ja gar nicht kannten und auch nicht wussten, was der Eine und Andere so an Kunst macht.

Es wurden Kontaktdaten ausgetauscht, Aufgaben verteilt, rege per Email kommuniziert, telefoniert, geplant und noch mehr geplant…..ein weiteres Treffen fand statt.

Die 12 NEUEN im H6 - Fotos und Collage ©Sven Allmendinger
Fotos und Collage © Sven Allmendinger

Fünf Wochen Vorarbeit vergingen wie im Fluge.

Ich hatte die Flyer und Plakate entworfen und drucken lassen. Ein Kollege übernahm die Presse und Werbung, andere organisierten die Vernissage und besorgten vom Toilettenpapier bis zu Fingerfood und Getränken alles was man so braucht. Es wurde ein Dienstplan für die Aufsichtszeiten erstellt und noch Einiges mehr.

So langsam näherte sich dann endlich die eigentliche Ausstellung.

Das im Vorfeld bestimmte „Hängeteam“, – in diesem Fall bildeten es Uschi Gehrling, Eva Bunker und ich – nahm die Werke entgegen und hängte in einer Art „Inselhängung“ die 38 verschiedenen Bilder und platzierte die 3 Skulpturen in dem tollen Ausstellungsraum zu einer stimmigen und interessanten Ausstellung.

anja hühn - aufbau 15
Die „Inselhänger“ nach getaner Arbeit – v.l. Eva Bunker, Anja Hühn, Uschi Gehrling – Foto: © MIFFI

Kollege Jörg Christian Mifka alias „MIFFI“, der eine wunderbare Pressevorbereitung gemacht hatte, stellte zum krönenden Abschluss noch alle Kunstwerke beleuchtungstechnisch ins rechte Licht.

Presse gab es dann gut und reichlich – dank Monika Medam, die für die Pressearbeit in diesem Verein zuständig ist.

Und dann war es soweit. Der Zeitpunkt der Vernissage war da:

Punkt 18.30 Uhr strömten an die 150 Besucher in den Raum. Es war kaum möglich die Exponate alle zu sehen.

Es war eine wirklich wunderbare Eröffnung und wir freuten uns über diesen Zuspruch, die Neugier und das Interesse der zahlreich erschienenen Besucher/innen.

In den folgenden drei Tagen konnten wir nochmals um die 150 Besucher in der Ausstellung begrüßen. Zwei Werke fanden neue Besitzer und es gab viel positive Resonanz. Unsere Arbeit war belohnt!
 

Aus den 12 „sich fremden NEUEN“ wurde in kurzer Zeit eine wunderbare „Gemeinschaft“. Unsere Ausstellung war ein guter Start in ein lebendiges und gemeinschaftliches Vereinsleben……!

Die 12 Künstler
Die 12 NEUEN kurz vor der Vernissage im H6 – Foto @Birgit Göricke

TIPP:

Plakat und Flyer findet ihr hier:  DIE NEUEN ZEIGEN SICH

Weitere tolle Bilder unseres Besuchers Onkel Horst findet ihr hier: ONKEL HORST IM H6

 


Ein Gedanke zu “Ausstellung im H6

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s